mitgliederwerden grey iconMitglied werden

Es ist zu viel für eine*n allein – Berner Theater-Premiere

Bühne

Veranstaltungsdaten


Nicht vorhanden

Veranstaltungsort


 Kunst- und Kulturhaus VISAVIS
Gerechtigkeitsgasse 44, Eingang von der Gasse
3011 Bern

Veranstalter


 Kunst- und Kulturhaus visavis
Gerechtigkeitsgasse 44, Eingang von der Gasse
3011 Bern

Ermässigungen

Weitere Informationen


Veranstaltung (Webseite)
 www.kultur-visavis.ch
Vorverkauf (Webseite)
 eventfrog.ch
Glitzernde Kostüme, Elefantenkacke, Geruch von Schweiss und Staub. Auf der Bühne stehen fünf Holzkisten mit darin ausgestellten Zirkusartistinnen. Eine wilde Reise durch Zeit und Raum.

Eine bärtige Dame, ein Pierrot, ein Elefant, ein Eichhorn und ein arbeitsloser Betriebsökonom. Der Direktor mit Hund und Papagei, ein Musiker. Alle sind Teil einer Zirkustruppe, stehen im Rampenlicht und sind gleichzeitig gefangen auf ihrer winzigen Bühne.

Wie weit reicht die Kraft der Spielenden, trotz dauernder Rückschläge? Wie unerschöpflich ist ihre Kreativität? Eine wilde Reise durch Zeit und Raum, angetrieben von Prosa, Lyrik, Musik und Chaos.

Von und mit Sarah Deissler, Kilian Deissler, Chantal Dubs, Charlotte Joss, Delia Lehmann, Hannah Mehler und Lisa Weiss.

Eine Produktion von Theater Walouf.

Vorstellungen:
18. Dezember 2021 um 20.00 Uhr
19. Dezember 2021 um 17.00 Uhr

Einlass und Bar 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn
S CHF 15, E CHF 30, Gönner*in CHF 40
Für junge Erwachsene und Erwachsene

Jetzt reservieren unter www.kultur-visavis.ch/programm


Folgen Sie uns

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden