mitgliederwerden grey iconMitglied werden

Peter Aerschmann, «I MISS YOU», 2020

Ausstellungen

Veranstaltungsdaten


DO 22.10.20 10.00 - 22.00
FR 23.10.20 10.00 - 22.00
SA 24.10.20 10.00 - 22.00

Veranstaltungsort


 videokunst.ch Videofenster Bibliothek Bümpliz
Bernstrasse 77
3018 Bümpliz

Weitere Informationen


Veranstaltung (Webseite)
 videokunst.ch

Telefon
info@videokunst.ch
"I MISS YOU" befasst sich mit der Widersprüchlichkeit, der das Individuum angesichts der Überfülle an Orten und Aktivitäten im virtuellen Angebot des 21. Jahrhunderts ausgesetzt ist.

Wir sind nicht mehr an dem Ort, wo sich unser Körper befindet. Ständig sind wir auf digitalen oder medialen Reisen, überall präsent, und doch nirgendwo richtig anwesend. Mit Smartphones und Tablets sind wir immer verbunden, senden Selfies in das Internet hinaus und empfangen Nachrichten und Informationen aus aller Welt. Wir halten uns gleichzeitig an verschiedenen Orten auf und verpassen dennoch viele Dinge, mitunter uns selbst. Die Videoinstallation I MISS YOU befasst sich mit dieser Widersprüchlichkeit, der das Individuum angesichts der Überfülle an Orten und Aktivitäten im virtuellen Angebot des 21. Jahrhunderts ausgesetzt ist.

Peter Aerschmann (*1969 in Freiburg) hat 1991-1992 in Basel an der Universität für Kunst und Design studiert. Nach seinem Studium der Informatik von 1992-1994 an der Universität Basel studierte er an der Hochschule der Künste in Bern.
Seine Arbeiten wurden international ausgestellt in Galerien, Festivals und Museen u.a. Museum für Kunst und Geschichte Fribourg MAHF (2020); Kunstmuseum Appenzell (2018); Palazzo Ducale, Genua (2017); Fabrika CCI, Moskau (2016); Kunsthaus Grenchen (2015); Beirut Exhibition Center (2015); Palazzo Grassi Venedig (2012); National Art Museum of China, Beijing (2010); Musée d‘Art Moderne Luxembourg (2009); Maison Européenne de la Photographie (2008), Paris; Berlinische Galerie - Landesmuseum für Moderne Kunst, Berlin (2008). Zu den wichtigsten Auszeichnungen gehören der Swiss Art Award, der Aeschlimann-Corti Hauptpreis und Atelierstipendien in Berlin, New York, Moskau und Südafrika. Peter Aerschmann arbeitet seit 1999 als Künstler auf den Gebieten Video, Foto und interaktive Systeme. Er lebt und arbeitet in Bern.


Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden