mitgliederwerden grey iconMitglied werden

Charles McPherson Quintet

Sounds

Veranstaltungsdaten


Nicht vorhanden

Veranstaltungsort


 Marians Jazzroom
Engestrasse 54
3012 Bern

Veranstalter


 Internationales Jazzfestival Bern
Engestrasse 54
3012 Bern

Weitere Informationen


Veranstaltung (Webseite)
 www.jazzfestivalbern.ch
Vorverkauf (Webseite)
 www.seetickets.ch
Telefon
0313096111
Charles McPherson Quintet - Exklusiv in der Schweiz! Erstmals am Jazzfestival!

Einer der grössten BeBop-Saxophonisten der letzten sechs Jahrzente. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, spielte mit nahezu allen namhaften Jazzmusikern und spielt diese Woche in seinem Quintett erstmals und exklusiv am Jazzfestival Bern.

Charles McPherson Quintet
Charles McPherson, as / Terell Stafford, tp /
Randy Porter, p / Darryl Hall, b / Stephen Keogh, dr

Eintrittspreis
Ein Konzert CHF 52.-
Beide Konzerte CHF 78.-

Charles McPherson wurde in Joplin, Missouri geboren und zog mit neun Jahren nach Detroit. Er studierte unter dem berühmten Pianisten Barry Harris und begann seine professionelle Karriere mit 19 Jahren. 1959 zog Charles von Detroit nach New York und spielte von 1960 bis 1972 mit Charles Mingus. Charles spielte mit seinen Gruppen – von Quartetten über Quintetten bis zu Orchestern – an unzähligen Konzerten und Festivals auf der ganzen Welt. Vor 15 Jahren präsentierte Charles seine Originalkompositionen am Lincoln Center. Im April 2019 spielte er erneut mit Wynton Marsalis und seinem JALC Orchestra, als von ihnen zu Charles’ 80. Geburtstag sieben seiner Kompositionen arrangiert und gespielt wurden. Charles tourte weltweit mit seinen eigenen Bands sowie mit Musikern wie Barry Harris, George Coleman, Billy Eckstine, Lionel Hampton, Nat Adderly, Jay McShann, Phil Woods, Wynton Marsalis, Tom Harrell, Randy Brecker, James Moody, Dizzy Gillespie, und vielen anderen. Zudem machte er Aufnahmen mit Charlie Mingus, Barry Harris, Art Farmer, Kenny Drew, Toshiko Akiyoshi, the Carnegie Hall Jazz Orchestra, und dem Jazz At Lincoln Center Jazz Orchestra mit Wynton Marsalis. Charles spielte auch eine tragende Rolle als Altosaxophonist im Film „Bird“ von Clint Eastwood – die verfilmte Biographie über Charlie Parker. Charles McPherson ist nach wie vor eine wichtige Figur der heutigen Jazzszene. Während der letzten sechs Jahrzehnte ist er seinen Be Bop-Wurzeln nicht nur treu geblieben, sondern er ist musikalisch auch darüber hinausgewachsen.


Medien


Folgen Sie uns

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden