mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Benjamin von Wyl schreibt aus der Du-Perspektive.© Meinrad Schade

Kapitalismus-Kakophonie

Benjamin von Wyl zeichnet in seinem zweiten Roman, «Hyäne», den Ausweg aus dem Neo­liberalismus als «Erlösungsfantasie» in Du-Perspektive. «Zu Hause ist nicht dasselbe wie daheim, daheim ist im Schlafsack.» Nur diese kleinste Einheit beansprucht die Protagonistin des Romans «Hyäne» als Heim für sich. Sich mehr Raum zu nehmen hat ihr das Leben nicht beigebracht. Sogar im virtuellen Raum verliert sie sich in Lebensentwürfen anderer. Ein Verdingkind des Kapitalismus, lebt sie in «Demut vor dem Arbeitsmarkt», mit sinnfreien Callcenter-Jobs, trotz Uniabschluss in Kunstgeschichte. Sie ist «Fugenfüllmasse für alle, die die Matrix gestalten». Dabei wäre sie lieber Poltergeist oder Demonstrantin, so wie Hannah, in die sie sich verliebt. Gemeinsam ist so etwas wie Ausbruch möglich, politischer Widerstand, der aber irgendwie lächerlich und symbolisch bleibt.

Übermensch-Experiment

Als vermeintlich nächster Schritt, lässt sie sich für ein Experiment anheuern. Ein bulimisches und vielfliegendes Ekel und Ex-Junkie, der sich mit monetären und anderen Exzessen im Netz einen Namen gemacht hat, hat ihr die Rolle der «Foltermagd» und des «Übermenschen» zugeteilt. Als Spielmaster dominiert er alles, sogar seine Eingeweide. Er, der sich als «Rasputin auf Dorfbesuch» sieht, ist sich sicher: «Irgendwann muss vor dir ein Mensch auf den Asphalt knallen.» Warum? Einfach, weil er es wünscht. Weil er genug Geld und Macht hat, Menschen als Experimentierfeld zu gebrauchen.

Die von von Wyl gewählte Du-Perspektive lässt diese neoliberale Welt komplett zur Kakophonie werden – nie weiss man, wer in den Gedanken der drei Protagonisten spricht – bis es am Ende auch nicht mehr wichtig ist. Nur die Natur, das Rudel und die Herde versprechen vielleicht Erlösung.

Benjamin von Wyl: «Hyäne. Eine Erlösungsfantasie»
Lectorbooks, 2020
www.lectorbooks.com

 

Folgen Sie uns

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden