mitgliederwerden grey iconMitglied werden
© Bernisches Historisches Museum
Bernisches Historisches Museum

Tiere aus dem Eis

«Ice Age im Museum! Die Rentierjäger von Moosbühl bei Moosseedorf», diese Führung im Bernischen Historischen Museum dürfte nicht nur Fans der Animationsfilme mit dem mürrischen Mammut und dem tollpatschigen Faultier interessieren – mit einer Eiszeit-Archäologin und einem Eiszeit-Zoologen der Universität Neuenburg. »Weiterlesen
MI. 27.06.2018 12.15
© Stiftung Schloss Jegenstorf
Schloss Jegenstorf

Von Tavels starke Frauen

Dass hinter jedem im Rampenlicht stehenden Mann eine hart arbeitende Frau steht, sollte in der Zwischenzeit allen klar sein. An der Lesung «Tante Salzbütti & Co. Frauen bei Rudolf von Tavel» heben Léonie von Tavel, Urahnin des Autors, und die Historikerin Annelies Hüssy die starken Frauenfiguren in von Tavels Werk – etwa Tante Salzbütti – und Leben hervor. Das Bild zeigt Rudolf und ... »Weiterlesen
Bettina Gugger schreibt Kurzgeschichten, einen Blog und performt ihre Texte auch gerne. © ZVG
Dampfzentrale, Bern

Auf Dr. Guggers Couch

Bettina Guggers Erzählband «Das Ministerium der Liebe» erhält in der Dampfzentrale einen von sechs Literaturpreisen des Kantons Bern. Die Thuner Autorin schreibt kurzweilig und irritiert stellenweise. »Weiterlesen
© Lichtspiel / Kinemathek Bern
Kino Lichtspiel, Bern

Wie im Film

Das Kino Lichtspiel zeichnet sich nicht nur durch ein unkonventionelles Kinoprogramm voller Archivschätze und ein museumsähnliches Interieur aus, sondern es restauriert, bedient Festivals und berät Amateurfilmschaffende. Wer selbst einmal hinter die Kulissen der Kinemathek blicken will, der ist an der Führung durch das Lichtspiel genau richtig. »Weiterlesen
© Catherine Lechmann
Parkanlage Elfenau, Bern

Es grünt so klingend

Als Ausflug ins Grüne am Berner Stadtrand empfiehlt sich das Festival Art & Musique au Jardin im Elfenaupark. Zu entdecken gibt es einen Skulpturenpfad, klassische Konzerte, literarische und kunsthistorische Führungen, Jazzkonzerte oder die britische Oper «Dido und Aeneas» von Purcell. Botanisch Interessierte sollten die Lesung «Flora amabilis» nicht verpassen. »Weiterlesen
FR. 08.06.2018 - 01.09.2018
© Manuel Uebersax
Treffpunkt: Sporthallen Weissenstein

Nachhaltiges am Stadtrand

Wieso das Liebefeld ein besonders nachhaltiges und vorbildliches Quartier ist, wird auf dem Rundgang «Liebefeld: Mehr mit weniger» von StattLand erläutert. Rezyklierte Bahnstationen, weniger Bauland für mehr Bewohner und eine besonders fortschrittliche Integrationspolitik: an der Führung finden sich Anekdoten und Geschichten zum Thema Mobilität, Konsum und Wohnen. »Weiterlesen
© Béatrice Devènes
Kulturpunkt im Progr, Bern

Kreatives Ankommen

Wer geflüchtet ist, braucht nicht nur ein Dach über dem Kopf und Essen auf dem Teller, sondern auch Raum für Kreativität. Die offene Werkstatt Kreativ_Asyl im Kulturpunkt bietet Geflüchteten genau das. Malen, Zeichnen, Filmen, Fotografieren: Es steht alles bereit. «Du musst frei denken können, um Kunst zu machen», sagte der kurdische Künstler Serdar Mutlu, der von Kreativ_Asyl Gebrauch ... »Weiterlesen
© zvg
Diverse Orte, Oberhofen und Hilterfingen

Schlossträumereien

«Dann soll der Mond, gleich einem Silberbogen, am Himmel neu gespannt, die Nacht beschaun von unsrem Fest». Ob das Shakes­peare-Zitat aus «Ein Sommernachtstraum» wohl eine Rolle bei der Themenwahl der Thuner Kulturnacht spielte? Unter dem Motto «Unter blauen Himmeln» spannen die Schlösser Oberhofen und Hünegg mit dem Museum für Uhren und mechanische Musikinstrumente zusammen. An der ... »Weiterlesen
Was braucht es, damit autonome Zentren wie die Reitschule überleben? © ZVG
Grosse Halle der Reitschule, Bern

Wahr gewordene Utopien

Die Rote Flora in Hamburg, das WUK in Wien, die Berner Reitschule: Diese autonomen Zentren, die aus Hausbesetzungen hervorgegangen sind, bestehen bis heute. «Squatopia» in der Grossen Halle beleuchtet das Thema multimedial. »Weiterlesen
© Forschungsgewächshaus Ostermundigen
Vortrag: Botanischer Garten, Bern

Pflanzenalarm

Die echte Bärentraube oder die Knorpelmöhre sind bedrohte Pflanzenarten. Mit diesen und weiteren Pflanzen beschäftigt sich die Veranstaltungsreihe Botanica unter dem Motto «Die Letzten ihrer Art». Auch im Botanischen Garten in Bern finden verschiedene Events, wie etwa der Open-Air-Vortrag «Bedrohte Exoten – Artenschutz in den Tropen» oder eine Führung im neuen Forschungsgewächshaus in ... »Weiterlesen
© Marie-Theres Lauper
Berner Münster

Epoche der Veränderung

Die Reformation vor 500 Jahren hinterliess in Bern Spuren, die noch heute sichtbar sind. Die Führung «Reformation und Bildersturm» im Berner Münster geht diesen nach. In Erfahrung gebracht werden kann zum Beispiel, wie das Münster vor der Reformation ausgesehen, und wie sie das Leben der Leute verändert hat. »Weiterlesen
Weitere Artikel

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden