mitgliederwerden grey iconMitglied werden
© Parlamentsdirektion/Bildagentur Zolles/Mike Ranz
Raum 210, Aula der Universität Bern

Perspektive aus der Mitte

Der ehemalige Vizekanzler Österreichs und Präsident des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa, Erhard Busek, ist Co-Autor des Buches «Mitteleuropa revisited. Warum Europas Zukunft in Mitteleuropa entschieden wird». Als Gast der Schweizerischen Gesellschaft für Aussenpolitik referiert er über den Neo-Nationalismus im Osten Europas und die «Neue Spaltung zwischen Ost und West in Europa». »Weiterlesen
© Katja Hachenberg
Paradiesli, Sigriswil

Visuell und imaginär

Im Buch «Welt ohne Inventar» verknüpft die Autorin und Literaturwissenschaftlerin Katja Hachenberg ihre Erzählungen mit den Reliefgesichtern des Bildhauers Reinhard Voss. Somit verbindet sich in diesem Buch das Sichtbare mit der Fantasie. Hachenberg erzählt von Charakteren, die sich gegen die Norm auflehnen und somit als Aussenseiter eingeordnet sind. Im Paradiesli liest sie aus aus ihrem Buch ... »Weiterlesen
Drachenkopfposaune - ein Fall für die Vitrine oder die Brassband?© ZVG
Klingende Sammlung, Bern

Klangschatz

Was tun damit? Die Klingende Sammlung, Museum und Pflegestätte für Blasinstrumente, bietet Instrumente-Expertisen an. »Weiterlesen
© ZVG
Buchhandlung Libromania, Bern

In 80 Jahren über den Doppelkontinent

Wie die Spanier ab 1492 den amerikanischen Doppelkontinent in 80 Jahren unter ihre Herrschaft bringen konnten, ist für Vitus Huber «erklärungsbedürftig». Der Berner Historiker hinterfragt im Buch «Die Konquistadoren. Cortés, Pizarro und die Eroberung Amerikas» die Rolle der Religion genauso wie «Eroberungslizenzen» oder «narrative Strategien der Zeitzeugen». Ebenfalls betrachtet er die ... »Weiterlesen
© NMBE Schäublin
Diverse Museen, Bern

Gerstensaft für Wissensdurstige

Ein Rausch im Museum? Normalerweise schliesst dieses vor dem Feierabendbier. Die Reihe «Museumsbier» macht den Besuch in fünf Museen auch für in Regelzeit arbeitende Menschen unter der Woche möglich. Das Historische Museum bietet zudem Führungen an zu Themen wie «Die Suche nach dem Rauschtrank der indischen Götterwelt» oder «Und wer hat das Bier erfunden?» »Weiterlesen
© Martin Bezzola
Kino Rex, Bern

Gespeichert

Am SonOhr-Festival sind die besten Schweizer ­Hörstücke des vergangenen Jahres zu hören. »Weiterlesen
Theater, Oper, Ballett oder Museum: Wohin möchten Sie entführt werden? © ZVG
Diverse Orte, Bern

«Es ist ein Idealistenprojekt»

16 Berner Kulturinstitutionen entführen zum «Blind Date». Ohne zu wissen, wohin es sie verschlägt, besuchen die Teilnehmenden pro Abend eines von vier Häusern. Christiane Wagner vom Theater an der Effingerstrasse gibt Auskunft. »Weiterlesen
© Gallus Staubli
Museum für Kommunikation, Bern

Es blinkt nur die Alarmanlage

Nachts haben Museen, wenn sie nicht gerade von Besucherinnen und Besuchern der Museumsnacht bevölkert werden, etwas Unheimliches. Die ausgestopften Tiere schlafen, die Exponate verschwinden im Dunkeln, es blinkt nur noch die Alarmanlage. Im Museum für Kommunikation wird an der Nachtführung «Dark Gossip» in dunkle Ecken geführt. Der «kommunikative Rundgang» mit «schwarzen Geschichten» kann ... »Weiterlesen
© Bernisches Historisches Museum
Bernisches Historisches Museum

Rennfieber en miniature

Den heutigen Formel-1-Rennautos liegen Autos in Form von röhrenden Stahl-Gurken ohne Nackenstütze und Windschutzscheiben zugrunde – und diese sausten durch den Bremgartenwald. Die Technik hat sich weiterentwickelt, wie die Ausstellung «Grand Prix Suisse 1934–54. Bern im Rennfieber» zeigt. Soweit, dass in 
Miniatur nun jeder Rennfahrer sein kann: und zwar auf der 
Carrera-Rennbahn im ... »Weiterlesen
© Tierpark Bern Dählhölzli
Dählhölzli, Tierpark Bern

Nachts im Vivarium

Um einen Abend im tropischen Regenwald dem kalten Winter zu entkommen – dafür braucht es keinen Langstreckenflug. Der Tierpark Dählhölzli bietet hier eine viel bequemere Alternative: Im Rahmen der Reihe «Durch den Dschungel von Bern» dürfen sich Besuchende während der Ruhe des Abends durch das tropische und subtropische Vivarium führen lassen. »Weiterlesen
«Wie stellen Sie sich die Existenz eines Dichters vor?»© Robert Walser-Stiftung Bern
Diverse Orte, Bern

Leben und lieben in Briefen

Im Oktober erscheint eine neue Ausgabe mit Briefen von Robert Walser. Heraus sticht der Briefwechsel mit einer Verehrerin. Ihn stellt das Robert Walser-Zentrum in Bern aus. »Weiterlesen
Weitere Artikel

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden