mitgliederwerden grey iconMitglied werden

Pegelstand

von Wolfgang Böhler
© Rodja Galli, a259

Wolfgang Böhler

Wolfgang Böhler ist Philosoph, Dozent für Musikphilosophie und -psychologie und Gründer des Onlinemagazins Codex flores. Er publiziert zu Musikwirkungsforschung und Kulturpolitik und ist Dirigent von Männerchören. Illustration: Rodja Galli, a259

Meine Lebenswelten durchzieht neuerdings ein Riss. Auf der einen Seite ertrinke ich im Moment in Medienberichten, die das Zeitalter des Populismus beschwören. Im besten Fall reden sie etwas gönnerhaft davon, dass man halt auch Verständnis für die Verlierer der Globalisierung haben sollte. Gemeint sind in erster Linie die Arbeiter der bedrohten Agrar- und Industriekulturen der westlichen Welt.

Auf der andern Seite habe ich meine stärksten Erlebnisse zurzeit als Dirigent ländlicher Männerchöre. Sie wurzeln tief in den bäuerlichen und gewerblichen Mentalitäten, haben mich als global vernetzten Kreativwirtschaftler aber warmherzig und selbstverständlich bei sich aufgenommen.

Die traditionellen Vereine repräsentieren historisch gesehen die Werte der liberalen Industriegesellschaft: Im Kern zutiefst egalitär, sorgen sie für solidarischen Zugang zur Kultur für alle, ungeachtet sozialer und materieller Voraussetzungen. Die selbstbestimmte Organisation von Vereinsanlässen schult das Bewusstsein dafür, wie mit Ressourcen verantwortungsvoll umgegangen werden kann.

Da kommt es mir immer etwas schräg vor, wenn der Zeitgeist Integration, Partizipation und Toleranz als Alleinstellungsmerkmale für sich reklamiert. In «meinen» Männerchören muten diese Grundsätze so selbstverständlich an. Ich werde den Eindruck nicht los, dass die Vorstellung, Gesellschaftsentwürfe der Industriegesellschaft seien der Nährboden populistischer Propaganda, selber populistische Züge trägt. Die grössten Kritiker der Elche waren früher selber welche, oder so ähnlich (Dank an F. W. Bernstein).

Wie wäre mein Riss denn zu kitten? Vielleicht müsste ich mich auch einmal empören – über fatal vereinfachende Kategorisierungen, und mich solchen demonstrativ verweigern. Wenn ich mir dabei bloss nicht den Ruf eines Populisten einhandle ...


Zur Übersicht

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden