mitgliederwerden grey iconMitglied werden

Kulturtipps

von Harald Reichenbach
© ZVG
Eine fast dreijährige Weltumsegelung hat den Berner Maler zum Entwicklungshelfer und Umweltschützer gemacht. So startete Harald Reichenbach das Projekt «C-Cubes»: An Küsten gesammelter Unrat wird mittels Bioharz und hydraulischer Presse zu Kunst. Zu sehen im Kulturlokal Ono (Ausstellung bis 31.12.). Machen Sie den ersten Satz:Es ist höchste Zeit, umzudenken, Verlangsamung tut not. Und was soll der letzte sein?Wir haben die soziale und ökologische Wende geschafft.

Wohin gehen Sie diese Woche und wozu?

1. In die von Hans Stalder kuratierte Kollektivausstellung «The Grantees» an der Marienstrasse 8, weil es die letzte Ausstellung an diesem wunderbaren Ort ist, wo auch Paul Klee 1887 als Kind gewohnt hat (bis Sa., 30.10.).

2. Zu «All das Schöne» in den Vidmarhallen. Es ist sicher spannend, den Monolog der jungen Schauspielerin Genet Zegay mitzuerleben (Di., 2.11., 10 und 18 Uhr).

3. In «No Time to Die», den neuen James Bond, im CineBubenberg, weil ich sonst nicht alle Bonds im Kino gesehen habe (täglich 13, 16.15 und 19.45 Uhr).

 


Zur Übersicht

Folgen Sie uns

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden