mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Frontmann Mark «Stude» Stalder. © Linus Bill
ISC Club, Bern

Unikat auf Mundart

Endlich live: Die Bieler Band Studeyeah präsentiert im 
ISC Club ihr neues Album «Jo sicher», das witzig-ironisch grosse Themen mit Alltäglichem vereint.

Ein gänzlich unglücklicher Zeitpunkt: Mitte März im vergangenen Jahr veröffentlichte die Bieler Band Studeyeah das Album «Jo sicher», just als der Lockdown ausgerufen wurde. Jetzt, eineinhalb Jahre später, präsentieren sie das Album endlich auf den Clubbühnen. Frontmann und Bassist Mark «Stude» Stalder kommentiert die Zwangspause so: «Manche Leute denken, dass wir schon wieder ein neues Album herausgebracht haben, doch so schnell sind wir nicht.» Zum Glück, denn «Jo sicher» ist ein Mundart-Unikat, das mit einer Mischung aus stoisch ironischem Rap, gemischt mit melodiösen Gitarren- und Klavierklängen sowie eingängigen Beats zum Feiern einlädt.

Bilanzen und Basketball

Die zehn Lieder pendeln thematisch zwischen grossen Themen und alltäglichen Situationen. Da wird im Stück «Ökobilanz» das eigene Konsumverhalten reflektiert – «Ufem Kassäbon gsehn ig’s aubes scho, was ig dr Umwäut ha atah» – oder im Opener «Basketball» inklusive Old-School-Scratching der eigene Lieblingssport besungen: «Ig wo fäng, numä no im Büro häng, sött mi widr chli bewegä, nid lang überlegä, Bauuä choufä, fertig redä ». Das facettenreiche Album überzeugt durch die genau beobachteten Szenerien, die «Stude» mit seinem einzigartigen Rap-Gesang zur Geltung bringt. Wenn die Bieler Band, die live unheimlich viel Spass macht, im ISC Club ihre neuste Langspielplatte auf die Bühne bringt, spielen die Trampeltiere of Love als Vorband.

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Folgen Sie uns

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden