mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Patrick Unternährer und Alan Hugo.© Fabian Hugo
Bierhübeli, Bern

Sie sezieren ihren Sound

In der Mühle Hunziken spielen neben Eskimo auch The Cavers. Die Berner Indie-Folk-Band schlägt auf ihrem Album «Now Swim» neue Töne an.

Nach ihrem Senkrechtstart als Band, zwei veröffentlichten EPs und einer mehrjährigen Tour haben sie sich für ihr Album «Now Swim» bewusst viel Zeit gelassen. Gerade einmal zwei Jahre musizierten Patrick Unternährer (Gitarre und Gesang), Alan Hugo (Gitarre/Banjo und Gesang) und Yanick Steiner (Schlagzeug) als The Cavers zusammen, als sie 2018 eine Anfrage fürs Gurtenfestival erhielten.

Leichtfüssiger Indie-Folk

«Um eine so grosse Bühne zu bespielen, fehlte uns irgendwie noch ein Bass» erinnert sich Unternährer zurück. Das war der Moment, in dem Musikerin Lia Low zur Band stiess und The Cavers mit ihrem Auftritt auf dem Hausberg innerhalb kürzester Zeit einem breiten Publikum bekannt wurden.

Zu diesem Zeitpunkt spielten sie zeitlosen, verträumt-melancholischen Indie-Folk mit Americana-Einschlag, der mit intelligentem Songwriting und unverkennbarem, teils zweistimmigem Gesang aufhorchen liess.

«Die grosse Resonanz auf unsere Musik freute uns sehr, aber zugleich waren wir mit dem Produzieren unserer Songs immer einen Schritt hinterher», erzählt Unternährer. «Wir hätten manchmal einfach gerne mehr Zeit investiert.» Kurz vor dem ersten Lockdown entschied sich die Band für eine Auszeit von der Bühne, um sich intensiv mit der eigenen Musik zu beschäftigen. «Wir haben nur nicht damit gerechnet, dass die Pause so lang wird», so Unternährer.

In den Tiefen schürfen

In einem Studio am Eigerplatz haben in dieser Phase besonders Unternährer und Hugo viele Stunden Tonmaterial aufgenommen, verworfen und neu arrangiert. «Wir wollten unseren eigenen Sound gründlich sezieren», so beschreibt es Unternährer. Bassistin Low und Schlagzeuger Steiner haben die Band aus Kapazitätsgründen verlassen, für «Now Swim» kamen Bassist Fabian Kraus und Drummer Julien Pinheiro an Bord.

Von stampfenden Folk-Rhythmen und eingängigen Melodien haben sich The Cavers weit entfernt. Der Sound, den die Band in den letzten Jahren aus den Tiefen ihrer musikalischen Höhle geschürft haben, ist vielschichtiger und experimenteller geworden, durch Detailliebe geprägt und mit elektrischen Instrumenten und Elementen kombiniert. Wasser scheint die Berner Band zu beschäftigen: «Unwatered Plants», «Swimsuit» oder «Float» heissen etwa weitere Songtitel, die die Combo an der Doppelkonzert in der Mühle Hunziken spielen wird. Neben ihnen vertonen Eskimo den Schweizer Alltag in Mundart-Agglo-Pop.

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Folgen Sie uns

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden