mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Schöpft aus dem C-Dur Fundus von Beethoven und Mozart: Pianist Oliver Schnyder. © Marco Borggreve
Casino, Bern

Eine Tonart, kein Virus

Mit Oliver Schnyder hat das Schweizer Jugend-Sinfonie-
Orchester einen Schweizer Weltklasse-Klaviersolisten im kurzen Sommerprogramm.

Sie kommen aus Basel, Muolen oder Rüschlikon, aus Tägertschi, Lugano, Neuchâtel oder Genf. Sie sind zwischen 15 und 25 Jahre alt. Sie sprechen Deutsch, Französisch, Italienisch und Rumantsch. Und sie dürfen endlich wieder sinfonisch proben und auf­treten – wenn auch etwas kleiner
und kürzer als sonst. Das Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchester fördert seit 50 Jahren junge Schweizer Musik­talente und tourt normalerweise zweimal im Jahr quer durch die Schweiz.

Zwischen Stuhl und Bank gefallen

«Das vergangene Jahr war auch für uns nicht einfach», sagt Andrea Steiner, geschäftliche Leiterin des SJSO. Denn das SJSO ist weder Laien-Jugend­orchester noch Profiorchester, es besteht aus Musikstudierenden und jungen Talenten. «Deshalb sind wir bei den Corona-Regeln und -Unterstützungen zwischen Stuhl und Bank gefallen», sagt sie weiter. «Jugend­orchester durften wieder gemeinsam proben, Erwachsene noch nicht. Und Laienvereine wurden anders behandelt als Profis. Schliesslich machte das BAG den Schnitt bei 20 Jahren – genau durch unsere Mitte.» So verschob sich die Frühlingstournee in den Sommer, das Orchester zählt knapp fünfzig Musizierende, anstatt wie sonst oft deren hundert, die Probewoche in Einsiedeln wurde auf vier Tage reduziert und das Programm auf eine Stunde. «Doch wir sind froh, können wir überhaupt wieder spielen und, ganz wichtig, steht ‹C› für uns wieder für eine Tonart und nicht für ein Virus», sagt Steiner.

«Amadeus» spielt Amadeus

C-Dur ist also das Programm: Neben Beethovens erster Sinfonie in C-Dur spielt das SJSO gemeinsam mit dem international erfolgreichen Schweizer Pianisten Oliver Schnyder Mozarts C-Dur-Klavierkonzert. Passend, wurde doch das Schweizer Tastenwunderkind in der Nachbarschaft schelmisch «Amadeus» genannt. Schnyder, der in Baden die Konzertreihe Piano District gegründet hat und mit Geigerin Fränzi Frick die Intendanz der Lenzburgiade inne hat, holt mit Mozarts Klavierkonzert nun gewissermassen nach, was letztes Jahr unmöglich war: Gemeinsam mit dem SJSO am 50-Jahr-Jubiläum des Orchesters zu spielen.

Casino Bern
So., 15.8., 17 Uhr (ausverkauft)
www.sjso.ch

Folgen Sie uns

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden