mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Die Zwillinge Nina Hoss und Lars Eidinger verstehen sich auch ohne Worte. © Vega Film
Jetzt im Kino

Innig, bis zum Tod

Für ihren todkranken Zwillingsbruder kämpft Lisa wie eine Löwin. «Schwesterlein» mit Lars Eidinger und Nina Hoss vertritt die Schweiz im Wettbewerb um einen Oscar.

Lars Eidinger und Nina Hoss gehören zu den Vielfältigsten ihres Fachs. Jetzt spielen die beiden erstmals zusammen in einem Film – ein Glücksfall. «Schwesterlein» des Schweizer Regieduos Stéphanie Chuat und Véronique Reymond erzählt die schmerzhafte Geschichte eines Abschieds: Sven, gefeierter Schauspieler an der Schaubühne in Berlin – wo Eidinger im Ensemble ist und Hoss regelmässig auftritt – ist an Leukämie erkrankt. Seine Zwillingsschwester, Theaterautorin Lisa, die seit Svens Diagnose nichts mehr geschrieben hat, kämpft wie eine Löwin für ihn und eine Rückkehr auf die Bühne. Ein erschütternder, feiner und humorvoller Film über Verbundenheit zwischen Geschwistern und die heilende Kraft der Kreativität. Grossartig auch in den Nebenrollen: Jens Albinus, Marthe Keller und Theaterregisseur Thomas Ostermeier.

 

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden