mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Ehe auf dem Prüfstand: Rory und Allison. © Ascot Elite

Am Rande des Zusammenbruchs

Im vielschichtigen Spielfilm «The Nest» des kanadischen Filmregisseurs Sean Durkin knarren die Dielen und harzt die Beziehung. Das melancholische Familiendrama im Thriller-Kostüm ist bei Quinnie on demand zu sehen.

Veranstaltungsdaten

SO 09.05.2021 20.00
SO 09.05.2021 20.10
SO 09.05.2021 20.15
SO 09.05.2021 20.30
MO 10.05.2021 20.00
DI 11.05.2021 20.00
MI 12.05.2021 20.00

Eine amerikanische Vorstadt, Ende der 80er-Jahre. Rory O’Hara (Jude Law) bringt seiner Frau Allison (Carrie Coon) Kaffee ans Bett. Jeden Morgen. In den ersten Szenen aus dem Film «The Nest» fangen langsame Aufnahmen den scheinbar unbeschwerten Alltag der Familie O’Hara, bestehend aus Rory – Law spielt hervorragend mit einer Mischung aus Manie und Verzweiflung – Allison und den gemeinsamen zwei Kindern Ben und Sam ein. Was nicht recht zu ihrem ruhigen Leben passen mag, ist die Musik. Bedrohlich untermauert sie scheinbar Harmloses wie das geparkte Familienauto oder den gefüllten aber unbenutzten Pool.

Auszug aus dem Nest

Auch diesmal bringt Rory Allison Kaffee ans Bett. Und Neuigkeiten: Er habe beruflich nichts mehr zu erreichen in Amerika, sagt der ehrgeizige Rohstoffhändler, der eigentlich gebürtiger Brite ist. Rory will zurück in seine Heimat. Obwohl seine amerikanische Ehefrau diese Nachricht mit einem genervten «Go fuck yourself» quittiert, sind die Familie und Allisons geliebtes Pferd bald unterwegs nach England.
Endlose Gänge, knarrende Dielen. So richtig wohlfühlen tun sich Allison und die Kinder nicht, als sie in ein altes englisches Herrenhaus ausserhalb von London einziehen. Lange Einstellungen von gemeinsamen Mahlzeiten in riesigen Räumen und endlose Pausen in den Gesprächen vermitteln 
Distanz. Das Auseinanderdriften der Familie scheint unausweichlich. Während Rory zunehmend abwesend ist, um in London Deals abzuschliessen, zieht sich Mutter Allison auf die Pferde­koppel zurück und ist dabei kaum noch zugänglich für ihre Kinder, die sich in der neuen Umgebung nur schwer zurechtfinden.

In schrecklicher Erwartung

Sean Durkin, der für seinen Indiethriller «Martha Marcy May Marlene» den Regiepreis des Sundance Film Festival 2011 gewonnen hat, schuf mit «The Nest» ein melancholisches Familiendrama, das im Thriller-Kostüm daherkommt: Die Umgebung und die Soundkulisse in «The Nest» lassen einen ständig ein schreckliches Ereignis erwarten. Während aber die Hauptdarstellerin in «Martha Marcy May Marlene» vor dem tatsächlichen 
Horror, einer Sekten-Vergangenheit, flieht, wird der emotionale Horror der einzelnen Familienmitglieder in «The Nest» in den Nahaufnahmen der
Gesichter spürbar.

Zu sehen bei Quinnie on Demand
www.de-quinnie.cinefile.ch

Events zu diesem Artikel

Kino

The Nest

Nach dem Umzug in die USA gerät eine Familie in einen Strudel aus Entfremdung und Einsamkeit.  CineABC, Bern 09.05.2021, 20.00
Kino

The Nest

Nach dem Umzug in die USA gerät eine Familie in einen Strudel aus Entfremdung und Einsamkeit.  Arena Cinemas, Fribourg 09.05.2021, 20.10
Kino

The Nest

Nach dem Umzug in die USA gerät eine Familie in einen Strudel aus Entfremdung und Einsamkeit.  Rex, Thun 09.05.2021, 20.15
Kino

The Nest

Nach dem Umzug in die USA gerät eine Familie in einen Strudel aus Entfremdung und Einsamkeit.  Arena Cinemas, Fribourg 09.05.2021, 20.30
Kino

The Nest

Nach dem Umzug in die USA gerät eine Familie in einen Strudel aus Entfremdung und Einsamkeit.  CineABC, Bern 10.05.2021, 20.00
Kino

The Nest

Nach dem Umzug in die USA gerät eine Familie in einen Strudel aus Entfremdung und Einsamkeit.  CineABC, Bern 11.05.2021, 20.00
Kino

The Nest

Nach dem Umzug in die USA gerät eine Familie in einen Strudel aus Entfremdung und Einsamkeit.  CineABC, Bern 12.05.2021, 20.00

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden