mitgliederwerden grey iconMitglied werden
© First Hands Films
Quinnie Cinemas, Bern

Wer konvertiert warum?

Am Anfang der Konversion steht meist eine Krise: Drogen- und Alkoholkonsum gefolgt von Studienabbruch, Identitätssuche junger Erwachsener, Chaos und Streit in schwierigen familiären Situationen. Da bietet der Übertritt von einer Konfession zu einer anderen eine Veränderung und neue Zugehörigkeit. So das Narrativ im Dokumentarfilm «Shalom Allah» des jüdisch-schweizerischen Regisseurs und ... »Weiterlesen
© ZVG
Kino Lichtspiel, Bern

Gegen Windmühlen kämpfen

Der Dokumentarfilm «Lost in La Mancha» (2002) von Keith Fulton und Louis Pepe zeigt den Prozess des zum Scheitern verurteilten Films «The Man Who Killed Don Quixote» und der unermüdliche Kampf dessen Regisseurs Terry Gilliams. Ein Film über einen Film bei dem alles schief läuft was potenziell schieflaufen kann: Weggespülte Requisiten, Flugübungen über den Drehorten und störrische Pferde. ... »Weiterlesen
Walter Liniger zog aus, den Blues in den USA zu erforschen. Hier vor der University of South Carolina, wo er ab 1993 unterrichtete.© Reto Camenisch
Stadtgraben, Murten

Einer, der mit Fragen antwortet

Filmemacher und Fotograf Reto Camenisch präsentiert «Heicho – Der Blues des Walter Liniger», einen Film über den Berner Bluesprofessor, der 40 Jahre in den Südstaaten geforscht und gespielt hat. Der Film ist als Premiere am Openairkino Murten zu sehen. »Weiterlesen
«Die Verrückten sind die unglücklichen Entdecker des Unsichtbaren»: Nathan Hofstetter in «Loulou»© Outside the Box
Kino Rex, Bern

#JeSuisLoulou

Nathan Hofstetters erster langer Dokumentarfilm «Loulou» erzählt sehr feinfühlig und mit unkonventionellen Aufnahmen vom Leben des schizophrenen Filmemachers aus Neuenburg. Obwohl ihn sein Psychiater davon abhielt, verarbeitet er seine psychische Krankheit stets filmisch. Das intime, autobiografische Werk ist im Kino Rex zu sehen. »Weiterlesen
Yvonne (Adèle Haenel) begibt sich auf ihrer Mission in unvorteilhafte Situationen.© Filmcoopi
Cinématte, Bern

Ins Schräge gekippt

Die Cinématte feiert ihr 25-Jahr-Jubiläum und lädt auch dieses Jahr wieder zum «Sommerkino» ein. Während zwei Monaten zeigt das Kino neben Klassikern und neueren Filmen auch die französische Komödie «En Liberté!». »Weiterlesen
© Xenix Films
Kino Rex, Bern

Hochzeit um jeden Preis

Der Doktor warnt vor hormoneller Verhütung auch in der Ehe, der Schwiegervater in spe drängt auf klare und stabile Verhältnisse, die eine Mutter findet Beziehung ohne Heirat in Ordnung, eine andere Mutter findet, Frauen sind laut Koran weniger Wert als Männer. Der Dokfilm «Fiancées» der Genferin Julia Bünter zeigt drei junge ägyptische Paare auf dem Weg in die Heirat und zeichnet so ein ... »Weiterlesen
© Praesens Film
Jetzt im Kino

Mr. Nett aus dem TV

Der Feelgood-Film «A Beautiful Day in the Neighborhood» von Marielle Heller handelt von Fred Rogers (Tom Hanks), der seine eigene Fernsehsendung «Mister Rogers' Neighborhood» moderiert. Vor allem für Kinder ist der Fernsehmann nahezu ein Star. Als der zynische Journalist Lloyd Vogel (Matthew Rhys) in seinem Artikel zum Thema Helden ausgerechnet über Rogers schreiben soll, ist er alles andere ... »Weiterlesen
Der demente Vater (Javier Bardem) und seine fürsorgliche Tochter (Elle Fanning) auf dem Weg zum Zahnarzt in New York.© Filmcoopi
Jetzt im Kino

Halluzinogene Odyssee

Sally Potter zeigt mit dem autobiografisch inspirierten Drama «The Roads Not Taken» Konstruktionen der ­Wirklichkeit, wie sie hätte stattfinden können. Der Film läuft bei Quinnie. »Weiterlesen
© Filmcoopi
Kino Rex, Bern

Stoisch und lebendig

Der Regisseur Elia Suleiman wohnt in Nazareth und ist meist stiller Beobachter seiner Umgebung. Um Geld für seinen neuen Film zu sammeln, reist er nach Paris und New York und wird Zeuge zahl­reicher skurriler Alltagssituationen. Der bildstarke Film «It Must Be Heaven», in dem Suleiman sich selbst als Alter Ego verkörpert, wirkt durch seinen ruhigen Schnitt beinahe so stoisch, wie der Blick ... »Weiterlesen
© Filmcoopi
Jetzt im Kino

Ankunft, Absturz, Abgründe

Franz Biberkopf wird in Burhan Qurbanis filmischer Neuinterpretation von Döblins Roman von 1929 «Berlin Alexanderplatz» zu Francis (Welket Bungué): aus dem Haftentlassenen wird ein heutiger Flüchtling aus Guinea-Bissau. Beide versuchen im Koloss Berlin ihr Glück – und geraten an die falschen Leute. Der bildstarke, pulsierende Film mit gesellschaftspolitischer Sprengkraft ist auch ein Appell ... »Weiterlesen
© Cineworx
Cinématte, Bern

Kinder kriegen die anderen

Erst mal studieren, sich im Job verwirklichen, reisen und plötzlich ist man Ü30 und muss sich plötzlich Gedanken übers Kinderkriegen machen. So geht es auch der 34-jährigen Leila (Michèle Rohrbach, r.), als ihre Schwester schwanger wird. Die Komödie «Die fruchtbaren Jahre sind vorbei» von Natascha Beller – sie schreibt für die Late-Night-Show «Deville» – erzählt mit viel Situationskomik ... »Weiterlesen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden