mitgliederwerden grey iconMitglied werden
© ZVG
Reitschule, Bern

Porno-Perlen

Am queer-feministischen Pornografie-Festival «Schamlos!» werden auf Leinwandgrösse im Kino in der Reitschule Porno-Perlen gezeigt. Der Eröffnungsfilm «W/HOLE», ein dokumentarisch angelehnter Porno des Kollektivs Aorta, sprengt traditionelle Vorstellungen von Pornografie. Der Film eröffnet zwischen ekstatischen Wasserballonkämpfen und lustvollen Erzählungen neue Einblicke in die Welt der ... »Weiterlesen
© ZVG

Menschen, die bewegten

Die Bieler Filmemacherin Heidi Specogna nahm sich in ihren stets politischen Filmen, Menschen zu Herzen. Das Kino Rex zeigt in der von den Solothurner Filmtagen übernommenen Retro­spektive «Politisches Kino par Excellence». Specogna porträtierte mit «Pepe Mujica – Lessons from the Flowerbed» (2014) Visionen des «ärmsten Präsidenten der Welt», mit «Tania la Guerrillera» (1991) eine ... »Weiterlesen
© Filmcoopi
Kino Rex, Bern

Nichts verpfeifen

Um trotz polizeilicher Überwachung mit seinen Mafiakomplizen kommunizieren zu können, fährt der Polizist Cristi nach La Gomera und erlernt dort die Pfeifsprache der Inselbewohnenden. Gemeinsam mit den Gaunern will Cristi einen Matratzenfabrikanten, der 30 Millionen versteckt hält, aus dem Gefängnis befreien. «La Gomera» des rumänischen Filmemachers Corneliu Porumboiu («Police, Adjecticve») ... »Weiterlesen
© Agora Films
Kino Lichtspiel, Bern

Schlummernde Identitäten

Als sie mit ihren Eltern umzieht, nutzt die 10-jährige Laure die Chance, endlich der Mensch zu sein, der in ihr schlummert: Ein Junge. Bei ihrer neuen Freundin stellt sie sich als Michael vor, spielt Fussball und verliebt sich in die hübsche Lisa. «Tomboy» (2011) der französischen Regisseurin Céline Sciamma («Portrait de la jeune fille en feu») ist ein feinfühliger und humorvoller Film ... »Weiterlesen
© Filmcoopi
Kino Rex, Bern

Heldenhafter Verräter

Die Fehden zwischen den Clans der sizilianischen Mafia erreichten Ende der 80er-Jahre ihren blutigen Höhepunkt, als Tommaso Buscetta, ein hohes Tier der Cosa Nostra, nach Brasilien floh. Nachdem all seine Verwandten ermordet wurden, wendet er sich an einen Richter und ändert somit die Geschichte der Mafia. Marco 
Bellocchios «Il Traditore» erzählt die Geschichte jenes Mannes, der je nach ... »Weiterlesen
«Wer hat die Hosen an und wer wäscht sie?» lautet der Untertitel des Films. © Aloco
Jetzt im Kino

«Es funktioniert auch anders»

In «Von der Rolle» werden Rollen entmächtigt. Der neue Dokumentarfilm der Berner Regisseurin Verena Endtner begleitet drei Schweizer Paare, die sich für eine alternative Arbeits- und Erziehungsaufteilung entschieden haben. »Weiterlesen
Der Film zeigt einen ghanaischen, jungen und postkolonialen Blick in die Zukunft. © Heinz Reber, Büro Destruct
Kino Rex, Bern

Neue Weltsicht

Im Dokumentarfilm «Contradict» von Thomas Burkhalter und Peter Guyer öffnen sechs Menschen aus der Musikszene Accras den Blick auf Armut und Reichtum, Feminismus und Religion. Bei Bee-flat spielen die Protagonisten Fokn Bois. »Weiterlesen
© Impuls Pictures AG
CineMovie, Bern

Träume jagen und einfach raus

Zak (Zack Gottsagen) will Profiwrestler werden. Aber vor allem will er nicht mehr zurück ins Altersheim, in das er wegen seines Down-Syndroms gesteckt wurde. Nach dem Ausbruch schliesst er sich Tyler (Shia LaBeouf) an. Die zwei grundverschiedenen Charaktere begeben sich mehr oder weniger unfreiwillig auf einen turbu­lenten Trip zu Fuss und per Floss durch die Pampa North Carolinas. Der Spielfilm ... »Weiterlesen
Der Blick aus der Kellerwohnung hoch ins Leben ist symbolisch in «Parasite».© Filmcoopi
Jetzt im Kino

Sich über Wasser halten

Dieser Film hat die vier Oscars und die Goldene Palme verdient. Besser noch einen ganzen Palmenwald. «Parasite» von Bong Joon Ho ist ein stilles Meisterwerk, sozialkritisch, schwarzhumorig und musikalisch grandios untermalt. »Weiterlesen
© ZVG
Kino Lichtspiel, Bern / Kino Rex, Bern

Der Tristesse entkommen

Zwei junge Frauen, beide heissen Marie, beschliessen, aus der restriktiven Gesellschaft, in der sie leben, auszubrechen und nach den eigenen Vorstellungen zu leben. Der Nouvelle-Vague-Spielfilm «Sedmikrásky – Die kleinen Margeriten» (1966) der tschechischen Filmregisseurin Vera Chytilová ist ein grotesk-komödiantischer Trip in Pop-Art-Manier, der abwechselnd in schwarzweissen, monochromen ... »Weiterlesen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden