mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Ehe ist, was man draus macht.© Sara Schaffer
Freilichtbühne Moosegg

Ehe im musikalischen Zeitraffer

Eine ganze Liebes- und Ehegeschichte vor der Kulisse 
des Emmentals: Die Freilichtspiele Moosegg zeigen das Zweier-Broadway-Musical «I do! I do!»

«Liebe ist ein gutes Ding, ist sie auch nicht einfach»: Die Songzeile aus dem letzten Lied des Musicals «I do! I do! – Das musikalische Himmelbett» bringt es laut Simon Burkhalter auf den Punkt. Er selbst singt diesen liebgewonnenen Satz als Michael im Zwei-Personen-Stück von Tom Jones und Harvey Schmidt von 1966, das eine Ehe vom Ja-Wort bis zum scheidenden Tod begleitet. Der Schauspieler und Sänger spielt nicht nur den Gatten im Stück – neben Agnes (Stefanie Verkerk) als weiblichem Part – er hat auch die künstlerische Leitung der Freilichtspiele Moosegg inne. Gemeinsam mit Regisseur Martin Schurr hat er sich für dieses Zweierstück entschieden – und gegen die Comedy-Operette «Frau Luna» mit einem 50-köpfigen Ensemble.

Tanzen, streiten, singen, lieben

Doch ein Musical ohne Musik wäre wie ein Film ohne Bilder. Für Begleitmelodien sorgen zwei Musikerinnen (Meret Ruch, Heike Rügert), ein Musiker (Dejan Skundric) und der Dirigent (Bruno Leuschner). Sie begleiten das Paar an Klavier, Akkordeon, Bass und mit Blasinstrumenten. Die Eheleute auf der Bühne singen mit – wenn sie nicht grad mit tanzen, sich streiten oder lieben beschäftigt sind.

Wir verlosen 2 × 2 Tickets für die Premiere: tickets@bka.ch
www.freilichtspielemoosegg.ch

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Folgen Sie uns

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden