mitgliederwerden grey iconMitglied werden
© Henriette Becht
La Cappella, Bern

Feingliedrig und grobschlächtig

«Hinfallen ist wie Anlehnen, nur später», so heisst das neue Programm des Poetry Slammers Sebastian 23. Der Philosophiestudium­abbrecher hat ein Buch mit dem Titel «Theorie und Taxi» geschrieben und beschäftigt sich in seinen Texten mit dem Horror des Datens und anderen Alltagsauswüchsen, dabei changiert er zwischen feiner Lyrik und grobschlächtigem Humor. «Er spielt mit der Sprache ... »Weiterlesen
© Roland Kömpfer
Alte Mühle, Langenthal

In verkleideter Gesellschaft

Hier wird geheiratet und geheuchelt, verkleidet und verwirrt, was das Zeug hält: Die Gartenoper Langenthal zeigt in der Alten Mühle die deutsche Verwechslungskomödie und komische Oper in drei Akten «Der Wildschütz oder Die Stimme der Natur» von Albert Lortzing. Anstatt im Sommer 1803 spielt sie in der Gegenwart und ist um eine neue Figur ergänzt worden. Regie führt Andrea Zogg, es spielen ... »Weiterlesen
FR. 22.06.2018 20.15
Explosive Dreiecksbeziehung: Nachwuchstalent, Trainer und Materialwart. © Severin Nowacki
Das Theater an der Effingerstrasse, Bern

Sieg oder Niederlage

Pünktlich zur WM wirft das Theater an der Effingerstrasse einen Blick hinter die Kulissen des Fussballgeschäfts: «Der rote Löwe» ist als Schweizer Erstaufführung zu sehen. »Weiterlesen
Das Stück «Grauzonen» der Jungen Bühne Bern spielt im klaustrophobischen Gang eines Gerichtsgebäudes.© Sandro Ramseier
Diverse Orte, Bern

Es ist kein Spiel

Das nationale Jugendtheaterfestival Spiilplätz bietet dem Nachwuchs die Möglichkeit, sein Können zu vertiefen. Die Junge Bühne Bern befasst sich im Stück «Grauzonen» mit einem allgegenwärtigen Thema. »Weiterlesen
Lassen der Sprache «Bewegungsfreiheit»: Trude Mészár und Michael Enzler. © ZVG
Botanischer Garten, Bern

Wörtertanz im Grünen

Der neue Theaterspaziergang der Berner Gruppe mes:arts schlendert durch Literatur von Robert Walser im Dialog mit Cellomusik – im lauschigen Botanischen Garten. »Weiterlesen
Jardena Flückiger als Julia und Jan-Martin Mächler als fremder Verehrer. © Simon Schwab
Moosegg, Emmenmatt

«Seid nett zum Techniker»

Die Freilichtspiele Moosegg zeigen unter der Regie von Simon Burkhalter die Operette «Der Vetter aus Dingsda». Die Kostüm­bildnerin und der Techniker erzählen, wo ihre grössten Fallen liegen und ohne was sie nicht ans Set gehen. »Weiterlesen
© Yoshiko Kusano
Schlachthaus Theater, Bern

Blick in die Zukunft

Der Jugendclub des Schlachthaus Theaters schaut unter der Leitung von Kathrin Yvonne Bigler und Caroline Ringeisen im Stück «2068» in die Zukunft. Ähnelt die Welt in 50 Jahren einer Utopie oder eher einer Dystopie? Zählt das Individuum oder das Kollektiv? Optimieren wir uns zu Tode oder werden wir zu Selbstversorgern? »Weiterlesen
MI. 27.06.2018 17.00
Durchatmen auf Knopfdruck: «Abefahre!» persifliert Antistress-Seminare. © Hannes Zaugg-Graf
Gurtenareal, Wabern

Entspannung express

Das Stück «Abefahre!» ist ein Sinnbild unserer Zeit. Regisseurin und Autorin Livia Anne Richard über die Komödie mit Tiefgang, die vom Theater Gurten uraufgeführt wird. »Weiterlesen
Klepper: «Man kann es überleben». © Wolf Silveri
Stadttheater Bern

Emotionale Unmittelbarkeit

Die deutsche Regisseurin Florentine Klepper zeichnet in ihrer Inszenierung der Oper «Katja Kabanova» von Leoš Janáček am Konzert Theater Bern das Porträt einer Frau, die moralische Grenzen überschreitet. »Weiterlesen
© Angela Neto
Diverse Orte, Biel

Junges Bühnenschaffen

Stunden über Stunden gehirnt, geschrieben, geübt – und nun die Kür: Das Sommerfestival Musik und Bewegung präsentiert eine Auswahl von Studienprojekten der Hochschule der Künste Bern. Konzerte und interdisziplinäre Bühnenperformances stehen auf dem Programm, ausserdem die Kinderoper «Der kleine Prinz» in Koproduktion mit dem Stadttheater Biel. »Weiterlesen
FR. 08.06.2018 - 23.06.2018
Stefan Heuss: «Meine Erfindungen sind marktuntauglich.»© ZVG
La Cappella, Bern

«Privat halte ich mich zurück»

Der Zürcher Komiker Stefan Heuss erfindet absurde Alltagsdinge wie eine Stehlunch-Krawatte. Nach dem Ende von «Giacobbo/Müller» geht er mit seiner Show «Die grössten Schweizer Patente» auf Tour. »Weiterlesen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden