mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Picassos Porträt von Ambroise Vollard.© © Succession Picasso / 2020, ProLitteris, Zurich, Photo: Boltin Picture Library / Bridgeman Images
Kunsthaus Grenchen

Wegweisend

Ambroise Vollard hat Picasso angeregt zu einem Grafik-Zyklus. Die 100 Blätter der «Suite Vollard» sind nun im Kunsthaus Grenchen zu sehen.

Er zeigte in seiner Galerie in Paris früh Werke von Cézanne, Van Gogh und Matisse. 1901 fand die erste Ausstellung mit Werken von Picasso statt: Der Kunsthändler und Verleger Ambroise Vollard hatte den richtigen Riecher für wegweisende Kunst. Im Kunsthaus Grenchen ist nun der Grafik-Zyklus «Picasso – Suite Vollard» zu sehen. Picasso fertigte die Werke auf Anregung seines Förderers zwischen 1930 und 1937 an. Die Serie, die 100 Blätter umfasst, thematisiert unter anderem die Beziehung zwischen Künstler und Modell oder Motive aus der griechischen Mythologie. Der Zyklus enthält zudem ein unglaublich modern wirkendes Porträt von Vollard.

 

 

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden