mitgliederwerden grey iconMitglied werden
© Stefan Maurer
Haus der Religionen, Bern

Sich ein Bildnis machen

Bilder in religiösem Kontext können heikel sein. Gottesbilder, Götzen, gemalt oder aus Stein gehauen, werden angebetet oder sorgen für Aufruhr. Die Ausstellung «Un|Sichtbar – Religion und Bild» widmet sich der Darstellung des Göttlichen und dem menschlichen Wunsch, das Unsichtbare sichtbar zu machen oder eben gerade das zu vermeiden. »Weiterlesen
© Verena Vata
Burgerspittel, Bern

Der Bildwelt der Bühne verfallen

Opern und Theater sind nicht nur musikalisch respektive inhaltlich intensiv – sondern trumpfen oft auch mit symbolischen, überbordenden oder gar sehr reduzierten Kostümen und Bühnenbildern auf. Der Berner Künstlerin Beatrice Baumann hat es diese Bildsprache angetan und sie skizziert live während Proben. Daraus entstehen Werke aus Tusche und Farbstiften - oder ab Foto gemalte Ölbilder. ... »Weiterlesen
© Kurt Alder
Kultur-Spycher Meikirch

Pinselwanderer

Sein Künstlername lautet «nomade», was sinnbildlich für seinen Anspruch an Kunst steht, immerzu geistig durch Raum und Zeit unterwegs zu sein. Seine Acrylbilder nehmen einen mit auf eine Reise durch imaginäre Räume, die geprägt scheinen von spontanen und unmittelbaren Gefühlen. Im Kultur-Spycher Meikirch stellt der ehemalige Innenarchitekt Kurt Alder Bilder aus seiner Serie «Zwischenräume» ... »Weiterlesen
© Matthias Jäggi
Galerie 7, Bern

Oberflächengeschichten

Vielschichtig präsentieren sich die mehrfarbigen Acrylbilder von Matthias Jäggi, der als Unterlage gerne Oberflächen wie Holz nutzt, auf denen die Spuren der Zeit sichtbar sind. Er trägt Farbschichten auf und wieder ab, lässt sie abbröckeln oder Metalle oxidieren. In der Ausstellung «Zusammengeweht» der Galerie 7 stellt der Berner Künstler und Musiker seine Werke aus und spricht darüber. ... »Weiterlesen
Laura Fortin scheut sich nicht davor, auch Einsamkeit und Müdigkeit darzustellen.© Laura Fortin
Outside Rohling, Bern

Zwischen Pflanze und Mensch

Das Über-Ich als Erschaffer von Kunst und als Motiv: Outside Rohling zeigt in der Ausstellung «Ego Plant» Werke von Marco Glauser aka Fatman und Laura Fortin. »Weiterlesen
Fabulierfreudige Assoziierlust: «These Children Are Extremely Guilty» (2017). © Amelie von Wulffen
Kunsthalle Bern

«Knöcheltief in Ölfarbe»

Sie collagiert Fratzen mit Kunstklassikern, Ölfarbe mit Fotos und Serien mit Kunst – die Kunsthalle Bern zeigt eine Einzelausstellung der deutschen Künstlerin Amelie von Wulffen. »Weiterlesen
Jugendstil bei Gerzensee: «Rüttimatt», zwischen Villa und Bauernhaus.© Markus Beyeler
Kornhausforum, Bern

Aus alt mach schön und stabil

Vier vorbildliche Renovationen und ein Lehrgang für Handwerker: Im Kornhausforum wird zum zehnten Mal der Denkmalpflegepreis verliehen, zum Jubiläum gar an fünf Projekte. »Weiterlesen
Schallwellen, die sich wie Wellen verbreiten – das beschäftigt Christian Zehnder.© Christian Zehnder
Alpines Museum, Bern

360 Grad Ton

In Zusammenarbeit mit dem Musiker Christian Zehnder hat das Alpine Museum eine Hör-Ausstellung geschaffen. «Echo. Der Berg ruft zurück» beinhaltet Klänge, Aufnahmen, Kulturgeschichtliches und lädt zu Exkursionen. »Weiterlesen
© Benjamin Güdel
Buchhandlung Stauffacher, Bern

Bebilderte Reisen

Bücher und Filme generieren viele Kopfbilder und sind darum beliebte Inspirationsquellen für Künstlerinnen und Künstler. In der «Buchbilder»-Ausstellung zum Thema «Reisen» zeigen verschiedene Berner Zeichnerinnen und Grafiker wie das Kollektiv Blackyard, Benjamin Güdel (Bild), Eva Rust oder Pedä Siegrist ihre durch Film und Buch angeregte Poster. »Weiterlesen
© Anna Altmeier
Galerie 9a am Stauffacherplatz, Bern

Schneewittchen mit dunkler Seele

Gemälde, Fotografien, Gedichte: Das künstlerische Schaffen der Thunerin Anna Altmeier ist vielseitig. In der Ausstellung «Perdendo» in der Galerie 9a verknüpft sie ihre unterschiedlichen Ausdrucksformen in geheimnisvollen und collageartigen Werken. Zudem liest die Künstlerin an der Vernissage aus ihrem Buch «Schneewittchen wird erwachsen». »Weiterlesen
© ZVG
Polit-Forum Käfigturm, Bern

Ungenutzte Privilegien

Ab dem 18. Geburtstag darf in der Schweiz politisch mitgeredet werden – wir können wählen. Doch nur gerade mal 50 Prozent der Wahlberechtigten nutzen diese Chance. Die Ausstellung «Wozu wählen?» im Polit-Forum zeigt unter anderem die Vorteile des politischen Mitbestimmens auf und informiert über die Entwicklung des Wahlsystems. An der Eröffnung werden mehrere Parlamente vorgestellt, unter ... »Weiterlesen
Weitere Artikel

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden