mitgliederwerden grey iconMitglied werden
© Gepard14
Kunstraum Gepard 14, Liebefeld

Gefalteter Zufall

Es verdrängt an Silvester das Bleigiessen und wurde in den 20er-Jahren von den Surrealisten erfunden: das Faltspiel Cadavre Exquis. Im Kunstraum Gepard 14 kann man sich während dreier Tage vom Zufall der Worte und der Zeichnungen überraschen lassen. Zum Abschluss, wenn der Raum mit wunderlichen Papierwelten gefüllt ist, liest Michael Fehr Exquisites. »Weiterlesen
© zvg
Outside Rohling, Justingerweg 4, Bern

Inkognito im neuen Raum

Das Werk steht im Fokus: Das Künstlerkollektiv Rohlinge, das sich aus behinderten und nicht behinderten Kunstschaffenden zusammensetzt, zelebriert die Eröffnung des neuen Kunstraumes «Out­side Rohling» im Kirchenfeld. In der Ausstellung «BFF × RI» («Best Friends Forever with Rohling Incognito») sind Werke von über 50 Kunstschaffenden zu sehen. Die gezeigten Werke können an der Schau ... »Weiterlesen
SA. 23.06.2018 17.00 - So. 24.06.2018 16.00
© Walter Studer
Kornhausforum, Bern

Bis an die Ränder der Schweiz

Viele Jahrzehnte Schweiz kamen Walter Studer, geboren 1918 in Adelboden, vor die Linse. Das Spektrum reichte vom politischen oder sportlichen Grossanlass bis zum Alltag im Berner Hinterland. Das Kornhausforum zeigt rund 200 Bilder, sowohl aus Studers Zeit als Reporter bei der Agentur Photopress als auch als selbstständiger Werbefotograf. »Weiterlesen
© Markus Manz
Galerie 9a am Stauffacherplatz, Bern

Von der Fotografie aufs Papier

Inspiriert von einer Reise entlang des Flusses Lena in Sibirien fertigte der Künstler Markus Manz anhand seiner Fotografien comic­artige Papierschnitte. Die Bilder des Werklehrers, der zurzeit an der Rudolf Steiner Schule unterrichtet, bestechen mit ihrer Einfachheit, die viel Spielraum für die eigene Fantasie lässt. »Weiterlesen
© Fernando de la Cueva
Galerie Kunstreich, Bern

Luft und Liebe

«The love of flying is the love of beauty», steht auf einem Bild des Künstlers Fernando de la Cueva. Die Galerie Kunstreich zeigt die collageartigen Bilder des Spaniers, der nebst seinem Jurastudium eine Ausbildung zum Piloten absolvierte. Seine Acrylmalereien zeigen ausschliesslich Flugzeuge vor stimmungsvollem Himmel. »Weiterlesen
Hochsitz-Kunst von Selina Hofer. © Selina Hofer
Hochschule der Künste Bern

Den Überblick behalten

Die Ausstellung «Finale 18» der HKB zeigt die Abschlussarbeiten des Fachbereichs Gestaltung und Kunst. Vermittlungsprojekte treffen auf forschende und grafische Werke. »Weiterlesen
Lässt sich auf diesem Bild eine Berglandschaft erahnen? Ausschnitt aus einem Ölgemälde ohne Titel von 2012.© Sfeir-Semler Gallery Hamburg / Beirut
Zentrum Paul Klee, Bern

Ein mannigfaltiges Universum

Schriftstellerin, Poetin, Malerin: Das Zentrum Paul Klee widmet der libanesischen Multikünstlerin Etel Adnan eine vielseitige Ausstellung. »Weiterlesen
Losgelöst: «Rotkäppli» (2014).© Andrea Nyffeler
Privatklinik Wyss, Münchenbuchsee

Märchenhafte Realitäten

Die Privatklinik Wyss zeigt in der Ausstellung «Geh aus, mein Herz» fantastisch angehauchte Bilder der Berner Künstlerin Andrea Nyffeler. »Weiterlesen
© zvg
Schloss Ueberstorf

Umzingeltes Schloss

Gekeimt in den Ateliers, blühen viele Skulpturen im Sommer jeweils an einer Freilichtausstellung. Im lauschigen Park von Schloss Ueberstorf sind Werke von Schweizer Künstlerinnen und Künstlern zu sehen, die mit unterschiedlichen Materialien arbeiten. Zum Beispiel Glaskunst von Hannes Bürgler, Tonfiguren von Christina Wendt (Bild) oder maschinelle Konstrukte von Bernhard Jordi. »Weiterlesen
© Ramses Wissa Wassef Art Center Harrania Agypten
Garnlager Lyssach

Angeborene Kreativität

Der ägyptische Architekt Ramses Wissa Wassef war der Meinung, dass die angeborene Kreativität von Kindern oft im Keim von Erwachsenen erstickt wird. Er gründete 1952 ein Kunstzentrum, wo er Kinder im Weben unterrichtete und drei Regeln aufstellte: keine Entwürfe, kein Kopieren, keine Kritik von Erwachsenen. In der Ausstellung «Flowers from the Nile» im Garnlager Lyssach sind eine Auswahl der ... »Weiterlesen
© ArchivArte
Galerie ArchivArte, Bern

Emotionale Reisen

In grossformatigen, farbenträchtigen Zeichnungen hielt die Künstlerin Mary Lienhard (1928-2016) ihre Erinnerungen an die Emotionen auf verschiedenen Reisen fest. Daraus entstanden sind surreale Gebilde, die sich beim Betrachten zu Gegenständen, Pflanzen, Tieren oder Fabelwesen formen. Unter dem Titel «Erinnerungen» sind Werke der Berner Künstlerin ArchivArte ausgestellt. »Weiterlesen
Weitere Artikel

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden